Die Landesregierung informiert…

Die Landesregierung hat ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen angepasst.
Die neuen Regelungen gelten ab Mittwoch, 18. März 2020. Um die weitere Ausbreitung
des Corona-Virus zu verlangsamen, werden Einrichtungen und Geschäfte in großem Umfang geschlossen.
Die Landesregierung bittet eindringlich alle Bürgerinnen und Bürger des Landes,
sich an die Verordnung zu halten und darüber hinaus von sich aus alle nicht unbedingt notwendigen Sozialkontakte einzustellen.
Geöffnet bleiben: Einzelhandel für Lebensmittel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste,
Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen,
Poststellen, Frisöre, Reinigungen, Waschsalons, der Zeitungsverkauf,
Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte,
der Großhandel sowie Hofläden und Raiffeisenmärkte.
Diese Verkaufsstellen können jetzt auch am Sonntag und Feiertag geöffnet werden.
Alle weiteren Verkaufsstellen des Einzelhandels, die nicht zu den oben genannten Einrichtungen gehören,
müssen ab Mittwoch, 18. März 2020 geschlossen werden.

Gaststätten:
Der Betrieb von Gaststätten wird grundsätzlich untersagt.
Von diesem Verbot ausgenommen sind Gaststätten, die Speisen und Getränke anbieten
sowie Mensen, die beim Betrieb bestimmte Voraussetzungen sicherstellen.
Die Gaststätten dürfen frühestens ab 6:00 Uhr geöffnet und
müssen spätestens ab 18:00 Uhr geschlossen werden.